Ein toller Gastredner und spannende Vorträge

Am Aschermittwoch, 06.03.2019 kamen zahlreiche CDU-Mitglieder der Stadt Lichtenau auf Einladung der Stadtverbandsvorsitzenden Birgit Rebbe-Schulte zusammen um den Ausführungen des neuen CDU-Kreisvorsitzenden Christoph Rüther zu lauschen. Rüther spannte einen weiten Bogen über das gesamte Kreisgebiet und verdeutlichte die Stärken und Schwächen des Landkreises. Auch über aktuelle Entwicklungen im Kreistag ging er ein. Zum Schluss wies Rüther auf den Bad Wünnenberger Gewerbetag "Von Heilbad bis Hightech" am 30.03.2019 und die neue Broschüre „Ausbildungen und Berufe in Bad Wünnenberg“ hin.

Im Anschluss referierten Michael Klösener zum Thema „Energiegewinnung aus heimischen Ressourcen und deren Speicherung" und Frank Sander zu einer möglichen App für das Stadtgebiet in Lichtenau. Zahlreiche Nachfragen und eine spannende Abschlussdiskussion verdeutlichten, dass mit diesen Themen das Interesse der Teilnehmer getroffen wurde.

CDU-Kreisvorsitzender Christoph Rüther
CDU-Kreisvorsitzender Christoph Rüther
Christoph Wiedemeier (Beisitzer CDU Stadtverband), Josef Meiwes (Beisitzer CDU Stadtverband), Josef Eich (Fraktionsvorsitzender), Birgit Rebbe-Schulte (1. Vorsitzende CDU Stadtverband), Frank Sander (Redner und 2. Vorsitzender CDU-Stadtverband) und Michael Klösener (Redner und Schriftführer CDU-Fraktion)
Christoph Wiedemeier, Josef Meiwes, Josef Eich (CDU-Fraktionsvorsitzender), Birgit Rebbe-Schulte (1. Vorsitzende CDU-Stadtverband), Frank Sander und Michael Klösener.

CDU Lichtenau lädt zu Aschermittwoch ein

Der CDU-Stadtverband Lichtenau lädt seine Mitglieder für Aschermittwoch, 06. März, zum Heringsessen ein. Beginn ist um 19.00 Uhr in der Begegnungsstätte in Lichtenau. Gastredner ist der neue CDU-Kreisvorsitzende Christoph Rüther. Er wird über aktuelle Themen im Kreis Paderborn berichten. Des Weiteren gibt es Vorträge zum Thema „Energiegewinnung aus heimischen Ressourcen und deren Speicherung (Michael Klösener) und die geplante Lichtenau-App (Frank Sander). Anmeldungen nimmt die Vorsitzende Birgit Rebbe-Schulte unter Tel. 05295-1449 entgegen.

Haushaltsrede des CDU-Fraktionsvorsitzenden

Im Anhang die Rede des CDU Fraktionsvorsitzenden Josef Eich zum Haushalt 2019.

 Haushaltsrede 2019

Herbstwanderung der CDU Lichtenau

Der CDU-Stadtverband Lichtenau hat erstmals ein Treffen mit Vereinsvertretern im Rahmen einer Herbstwanderung veranstaltet. Auf der von Stadtförster Bernhard Beumling geführten Tour ging es von der Kleinenberger Waldarbeiterhütte zu Bierbaums Nagel.

Die zahlreichen Vereinsvertreter aus Kleinenberg und Mitglieder aus CDU-Fraktion und CDU-Stadtverband hatten die Möglichkeit sich über zahlreiche Themen auszutauschen. Vor allem aus Kleinenberger Sicht interessante Angelegenheiten, wie z. B. Turnhalle, Kunstrasen, uvm. wurden intensiv besprochen und diskutiert.

Auf dem Rückweg fand sich zudem noch die Möglichkeit gemeinsam den Baum des Jahres 2019, die Flatterulme zu pflanzen. Ein gemütlicher Ausklang rundete den Nachmittag ab.

Alle Teilnehmer dieser Wanderung fanden die Aktion gelungen und freuten sich über das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch von Standpunkten. Die Aktion soll im nächsten Jahr in einem anderen Ort im Lichtenauer Stadtgebiet wiederholt werden.

Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ So hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das Landesförderprogramm zur Förderung und Stärkung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen überschrieben. 

„Tagtäglich setzen sich in unserem Land ehrenamtliche Frauen und Männer für den Erhalt von Traditionen, für die Pflege des Brauchtums, für die Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes und der Vielfalt ein. Sie stärken mit ihrem Engagement unsere Gesellschaft und die Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise. Sie tragen dazu bei, dass unsere Traditionen und Werte bewahrt und nach vorne entwickelt werden und sie geben diese an die nächste Generation weiter“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach.  

Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint. Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken.

Ziel ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, die positiv gelebte Vielfalt in unserem Bundesland deutlich sichtbar werden zu lassen. Heimat zu haben, heißt unsichtbare Wurzeln in sich zu tragen – egal, wo ein Mensch herkommt, egal wo sie oder er hingeht.

Mit den fünf Elementen Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis fördert die Landesregierung mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten und Gemeinden und in den Regionen.

Die CDU Lichtenau möchte besonders den "Heimat-Scheck" vorstellen:

Er dient zur unbürokratischen Förderung von Projekten lokaler Vereine und Initiativen, die sich mit Heimat beschäftigen. Es werden jährlich 1.000 Heimat-Schecks à 2.000 Euro bereitgestellt.

Der „Heimat-Scheck“ ist der Möglichmacher für all solche guten Ideen und kleinen Projekte, die eigentlich gar nicht viel Geld kosten, aber einen großen Mehrwert in der Sache versprechen. Antrag und Verwendungsnachweis werden auf ein Minimum reduziert, so dass Motivation sofort in Taten umgesetzt werden kann.

Seit dem 23.11.2018 können nun Anträge für das Jahr 2019 gestellt werden.

Förderung "Heimat-Scheck" online beantragen: www.heimatfoerderung.nrw/onlineantrag